#39 Tolga Polat trifft Gitarrenlegende Steve Vai

Dein Online Gitarrenlehrer trifft erstmals sein "großes" Gitarrenidol, hinter der Bühne.

Steve Vai (Gitarrenlegende) mit Tolga Polat (Online GItarrenlehrer) kurz vor dem Konzert am 28.06.2022 in Nürnberg
Gitarrenlegende Steve Vai (links) mit deinem online Gitarrenlehrer Tolga Polat (rechts) kurz vor dem Konzert am 28.06.2022 in Nürnberg

Steve Vai erlangte erste größere Bekanntheit in den 80er Jahren durch keinen geringeren als Frank Zappa. Auch mit David Lee Roth, Whitesnake und vielen anderen Bekanntheiten beeinflusste er die Musikgeschichte, bevor er seine Solokarriere erfolgreich fortsetzte.


Ein Foto aus dem Jahr 2009. Tolga Polat mit der Signaturgitarre von Steve Vai
Ein Foto aus dem Jahr 2009. Tolga Polat mit der Signaturgitarre von Steve Vai









"Ich verfolge und bewundere Steve's Werke schon seit 14 Jahren und mich hat bisher kein anderer Gitarrist so sehr beeindruckt wie er. Mit seiner Musik und seiner einzigartigen Performance und Spieltechnik trifft er genau meinen persönlichen Geschmack. Den größten Einfluss auf meinen Spielstil auf dem Instrument, hat definitiv Steve Vai.

Bis heute zählt er für mich zu meinen größten musikalischen Einflüssen."



Wie wichtig ist es, beim lernen eines Instruments ein Vorbild zu haben?


Um diese Frage zu beantworten, ist es wichtig sich ersteinmal damit zu beschäftigen, wieso überhaupt jemand anfängt, ein Instrument zu lernen.


Oft lassen wir uns von den Werken eines anderen Künstlers beeindrucken, weil genau diese Darstellung unseren Geschmack trifft.


Dabei spielen viele Faktoren wie der Sound der Gitarre, aber auch die allgemeine Musikrichtung eine Rolle.


Genausowichtig ist es auch, wie der Künstler diesen einen Song mit seiner eigenen persönlichen "Note" würzt.

Zum Beispiel könnten 3 verschiedene Musiker exakt die gleichen Töne im selben Notenwert und im selben Tempo spielen. Dabei würden 3 individuelle Klänge entstehen.


Irgendetwas in uns entscheidet nun, welcher davon uns am Meisten zusagt.


Zurück zur Frage: Wie wichtig ist es denn jetzt ein Vorbild zu haben?

Wir fangen an mit diesem wunderbaren und passendem Zitat:

"Ein Schüler ist das Abbild der Qualitäten seines Lehrers." ~ Herzberg, Timo

Das muss nicht bedeuten, dass man unbedingt einen regelmäßigen wöchentlichen Gitarrenunterricht besucht.


Ein Lehrer kann auch jemand sein, von dessen Kunst und Person man sich so inspiriert fühlt, dass alleine der Gedanke daran schon ausreicht einen unbeschreiblich großen Antrieb zu erzeugen, selbst etwas vergleichbares zu probieren.

Das Wichtigste, es passiert ganz ungezwungen und wir befinden uns in diesem Moment im gegenwärtigen Zustand. Wir vergessen im besten Fall unsere Umgebung, ja sogar unsere eigene Existenz. Wenn auch nur für einen Moment. Dieser Moment allerdings, kann als Ewigkeit empfunden werden.


Das kommt natürlich ganz darauf an, wieviel wir bereit sind uns der Kunst zu öffnen.


Und nun?


Die Antwort ist eigentlich ganz einfach.

Du kannst immer und jederzeit ein Instrument lernen. Unter fast jeder Bedingung. Mit und ohne Lehrer, mit und ohne Vorbild. Alles und jeder kann einen Menschen grundsätzlich entweder inspirieren an einer Sache dranzubleiben, aber auch das komplette Gegenteil dabei erzeugen.


Schwimmst du wie ein blinder Fisch durchs Wasser und weißt gar nicht wohin? Vielleicht aber fühlst du dich genau dort wohl und möchtest gar keine große Beeinflussung von Außen haben und deinen eigenen musikalischen Weg finden. Was spricht dagegen?


Man kann sich aber auch von seinen Vorbildern inspirieren lassen und diesen Antrieb nutzen um daraus etwas "Neues" zu erschaffen.


Folge in diesem Fall doch einfach dem geringstem Wiederstand. Im idealfall, verrät dir dein Gefühl wo es hingeht. "Welche Musikstile gefallen mir?" "Wo gehe ich am Meisten auf?"


"Von welchen Künstlern, Werken oder Lehrern fühle ich mich am Meisten inspiriert?"


Eine Meinung aus der persönlichen Erfahrung


Ich hatte 2 sehr wichtige Vorbilder in meiner musikalischen Laufbahn.

Das waren zum einen, mein Gitarrenlehrer, welchen ich wöchentlich für Unterricht besuchte ("Wie cool ist das denn? Das muss der coolste Job der Welt sein!")


Zum anderen war das Steve Vai, der technisch anspruchsvollste Gitarrist mit der schönsten Performance, welche ich bis dahin gekannt habe.


Mit Steve konnte ich mich schon früh identifizieren. Spielte er eine Technik oder einen bestimmten Sound, welche ich nicht kannte, fragte ich bei meinem nächsten Gitarrenunterricht meinen Lehrer nach Rat.


Fazit: wie wichtig ist eine Vorbildfunktion beim Gitarre spielen?


Sehr wichtig denn:


  • Ein Vorbild kann dich motivieren dein Instrument regelmäßig in die Hand zu nehmen und neue Techniken zu probieren.

  • Gibt dir ein grobes musikalisches Ziel vor.














84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen